Was man von uns berichtet.

28. Juni 2024: Datenplattform gemäss StromVG – VSE plant Branchenangebot mit Swisseldex als designiertem Plattformbetreiber (Link, Ausschreibung für Betreiber)
Das Schweizer Stimmvolk hat das Stromversorgungsgesetz mit grossem Mehr angenommen. Mit StromVG Art. 17f bis 17j und StrommVV Art. 8e bis 8i ist eine zentrale Datenplattform vorgesehen, dessen Betreiber vom UVEK voraussichtlich bis Ende 2025 bestimmt wird. Gemäss VSE will sich die Branche als verlässlichen Partner für die Digitalisierung positionieren. Für das entsprechende Branchenangebot hat der VSE bereits im Dezember 2023 Swisseldex als designierten Plattformbetreiber gewählt. Swisseldex ist dabei für die technische und organisatorische Konzipierung des Angebots verantwortlich. So kann Swisseldex das aufgebaute Knowhow und die implementierte Lösung Datahub zu Gunsten der Branche einsetzen.

 

20. Juni 2024: Die Kopplung des Swisseldex Datahub mit den weiteren Routing Systemen der Branche ist implementiert. Messdaten können somit schweizweit ausgetauscht werden.
Swisseldex hat zusammen mit Encontrol und neo-Technologies die Kopplung von Routingsystemen, das heisst die Weiterleitung von Messdaten zwischen den Systemen, standardisiert. Diese Lösung ist nun implementiert. Damit können aktuell via den Zugang zum Swisseldex Datahub Netzgebiete mit zusammen 98% der schweizer Anschlüsse erreicht werden. Konkret sind damit 520 der 591 Netzbetreiber erreichbar (s. geografische Visualisierung auf unserer homepage). An der Konfiguration der verbleibenden Netzbetreiber wird gearbeitet. Auch das ist ein wesentlicher Schritt in Richtung schweizweite Austauschplattform der Branche.

 

13. Juni 2024: Swissgrid nutzt den Swisseldex Datahub für den Austausch der Messdaten
Der zentrale Datahub ermöglicht jedem Marktakteuer den Austausch von Messdaten, ohne dass bilateral die Austauschkanäle gemanaged werden müssen. Im Rahmen ihrer System-Umstellung wird auch Swissgrid den Vorteil der Swisseldex Lösung künftig nutzen. Die gesamte Kommunikation wird in den nächsten Wochen umgestellt. Damit macht Swisseldex einen weiteren wesentlichen Schritt in Richtung schweizweite Austauschplattform der Branche.

 

23. Mai 2024: Vernehmlassungsantwort zu StromVV Art. 8e bis 8h Datenplattform
Die Vernehmlassungsgrundlage zur Stromversorgungsverordnung präzisiert die Ausprägung der zentralen Datenplattform in den Artikeln 8e bis 8i. Swisseldex ist interessiert daran, diese Datenplattform aufzubauen und zu betreiben. Unter Berücksichtigung des Subsidiaritätsprinzipes soll der erfolgreiche Aufbau der Datenplattform als Branchenlösung sichergestellt werden. Swisseldex schlägt wenige Präzisierungen zur Vorlage vor.

 

5. Dez. 2023: Die zentrale Plattform zur Strom-Kontingentierung geht online
Die Funktionalität «Strom-Kontingentierung» unterstützt den Netzbetreiber in der Abwicklung und Überwachung der Kontingentierung seiner Grossverbraucher für den Fall einer Strommangellage. Der Grossverbraucher selbst hat nach Freigabe durch den Netzbetreiber die Möglichkeit seine Verbrauchswerte zu verfolgen und damit die Einhaltung der zugeteilten Kontingente zu überwachen. Dabei kann er mehrere Standorte zusammenführen und als Gesamteinheit bewirtschaften, dies auch verteilnetzübergreifend für die Gebiete der teilnehmenden Netzbetreiber. Mit der aktuellen Lösung können die Standorte zusammengeführt und die monatlichen Verbrauchswerte verfolgt werden. Bis Ende Winter steht die vollständige Kontingentierungslösung inkl. täglichen Verbrauchswerten zur Verfügung. Mehr lesen…

 

12. Juli 2023: 5 Akteure haben total 100’000 Messpunkte auf dem Datahub abgebildet
AEW, BKW, ewz, GW Erstfeld und SAK haben ihre Messpunkte auf dem Swisseldex Datahub abgebildet. Der Datahub kann sehr flexibel genutzt werden. So bildete ein Teil dieser Netzbetreiber alle, ein anderer Teil die marktberechtigten Messpunkte ab. Dabei ist ein schrittweiser Ausbau jederzeit möglich. Die Messpunkte sind für berechtigte Akteure, so beispielsweise die zugeteilten Stromlieferanten, sichtbar.

 

7. Juli 2023: 90% der Schweizer Anschlüsse sind via Datahub erreichbar
Die Erreichbarkeit der Verteilnetze via Swisseldex nimmt stetig zu. Aktuell sind 90% der Schweizer Anschlüsse oder 85% der Landesfläche erreichbar. Zu 30% der Anschlüsse wurde ein Nutzungsvertrag abgeschlossen, womit für diese Messpunkte alle Daten – SDAT oder andere – via den Swisseldex Datahub geroutet werden können.

 

15. Mai 2023: AbaImmo ist nahtlos an Swisseldex angebunden
Ab dem 15. Mai 2023 steht die AUM-Schnittstelle in der Immobiliensoftware AbaImmo zur Verfügung (Software-Version 2023). Dank der automatisierten Meldung von Umzügen an die Netzbetreiber sparen Immobilienverwaltungen nicht nur Zeit, sondern minimieren auch Fehlerquellen und verbessern die Datenqualität für alle Beteiligten.

 

20. Feb. 2023: Neuer Standard SDAT-CH wird unterstützt, bisheriger Standard wird weiterhin akzeptiert
Der Swisseldex Datahub unterstützt den neuen Standard SDAT-CH. Die Branchenempfehlung gibt die harte Umstellung auf den fixen Termin vor. Der Swisseldex Datahub erlaubt darüber hinaus tolerant den Empfang von Nachrichten nach neuem und altem Standard. Wechselprozesse und Antworten darauf werden gemäss dem neuen Standard erstellt (SDAT Webclient, Shortcut Prozesse, Fehlermeldungen).

 

1. Jan 2023: Angebot «Swisseldex Routing only» zur Komplementierung des SDAT Webclient
Neu bietet Swisseldex für den Datahub das Produkt «Swisseldex Routing only» an. Damit können die aktuellen Bedürfnisse der Netzbetreiber besser abgedeckt werden. «Swisseldex Routing only» ist die perfekte Komplementierung des SDAT-Webclient. Der SDAT-Webclient steht zur Bearbeitung von Wechselprozessen weiterhin allen Marktakteuren kostenlos zur Verfügung. Damit kann dem Branchenstandard SDAT-CH entsprochen werden, auch wenn die eigenen Systeme dies noch nicht ermöglichen. Swisseldex reagiert damit auf die verschobene Öffnung des Strommarktes. «Swisseldex Routing only» ist der ideale erste Schritt zur vollen Automatisierung der Wechselprozesse.

 

31. Aug. 2022: Quorum Digital nutzt AUM
Quorum Software AG ermöglicht ihren Kunden, mit ihrer Software Quorum Digital, die Netzbetreiber automatisch über Umzüge zu informieren. Die AUM-Schnittstelle zwischen Quorum Digital und Swisseldex ermöglicht eine erhebliche Zeitersparnis für die Liegenschaftsverwaltungen und die Netzbetreiber.

 

9. Mai 2022: Swisseldex an den Powertagen
Swisseldex ist präsent an den diesjährigen Powertagen vom 17. – 19. Mai. Besuchen Sie uns in der Halle 6 / G28 der Messe Zürich und erfahren Sie mehr über den Datahub für Routing und Wechselprozesse sowie über AUM, unsere Lösung für Automatische Umzugs-Meldungen.

 

2. Mai 2022: WWZ (Zug) wird Datahub-Partner
Mit der WWZ AG wird ein weiterer grosser Verteilnetzbetreiber Datahub-Partner. Die WWZ AG nutzt im ersten Schritt die Routing-Funktionalität. Die Nutzung des Messpunkteregisters mit der automatischen Abwicklung der Wechselprozesse kann später erfolgen.

 

30. April 2022: SDAT Webclient für alle Akteure, auch für kleine VNB
Der Datahub bietet den SDAT Webclient an, mit welchem SDAT Prozesse (manuell) erfasst, versendet, empfangen und verarbeitet werden können. Dies entspricht einer Teilautomatisierung für Marktakteure, die ihre Prozesse noch nicht vollständig automatisiert haben. Somit können auch kleine VNB einfach «ready für die Marktöffnung» werden.

 

30. April 2022: Messpunkteregister und Wechselprozesse vollständig operativ
Die Wechselprozesse gemäss dem Branchenstandard SDAT-CH können nun auf dem Datahub vollständig automatisiert abgewickelt werden. Dazu wurden alle potenziellen Konfliktsituationen (Stichwort Prozessüberschneidungen) implementiert. Dies entspricht einer Weiterentwicklung des aktuellen Branchenstandards SDAT-CH. Für alle Abwicklungen inkl. «zeitlich eingeschobenen» Prozessen werden die involvierten Akteure korrekt informiert. Auch dies geht über den aktuellen Branchenstandard hinaus.

 

14. April 2022: Interaktive Schweizer Karte mit Versorgungsgebieten online
Sie wollen wissen, welcher Netzbetreiber welches Gebiet versorgt? Nutzen Sie dazu unsere interaktive Karte.

 

6. Dez. 2021: Gemeindewerke Erstfeld wird Aktionär der Swisseldex AG
Mit den Gemeindewerken Erstfeld ist ein weiterer Verteilnetzbetreiber Aktionär der Swisseldex AG geworden. Die Umstellungsarbeiten sind erfolgt und Erstfeld nutzt den Swisseldex Datahub bereits vollständig zur Kommunikation gemäss SDAT-CH.

 

1. Dez. 2021: AEW Energie AG nutzt als erster Netzbetreiber das Messpunkteregister
Nur einen Monat nach Go-live der Datahub-Funktionalität «Messpunkteregister» bringt AEW als erster Netzbetreiber seine marktberechtigten Messpunkte auf den Datahub. Damit werden Wechselanfragen vom Datahub automatisch gemäss dem Branchen-Standard SDAT-CH behandelt. Berechtigte Akteure können den Status – Historie und Planung – des entsprechenden Messpunktes einsehen und überprüfen. AEW verspricht sich von der Nutzung des Datahubs dank der umfassenden Automatisierung, der erweiterten Prozessüberwachung und der vollständigen Information aller beiteiligten Akteure relevante Einsparungen. Dies ist mit Blick auf eine volle Marktöffnung besonders wichtig.

 

30. Okt. 2021: Swisseldex Datahub – weitere Automatisierung der Strom-Marktkommunikation
Swisseldex nimmt den ersten Datahub mit Messpunkteregister der Schweizer Elektrizitätswirtschaft in Betrieb. Damit wird der Datenaustausch vereinfacht. Wechselprozesse können zentral, standardisiert und automatisiert abgewickelt werden.

 

1. Juli 2021: Der AUM-Pilotbetrieb wurde erfolgreich abgeschlossen, die AUM-Plattform wird weiter betrieben
Über 5’000 AUM (Automatische Umzugsmeldungen) von Livit AG wurden seit Anfang Jahr von der AUM-Plattform entgegengenommen und erfolgreich den zuständigen Netzbetreibern zugeteilt. Die Plattform wird von Garaio AG weiter betrieben, und interessierte Netzbetreiber sowie Immobilienfirmen können angeschlossen werden. AUM ist eine branchenverbindende Vision der Swisseldex AG.

 

 

1. März 2021: Die AUM-Plattform übermittelt die ersten Nachrichten von Immobilienbewirtschaftungen an Netzbetreiber
Ziel der AUM (Automatische Umzugsmeldung) ist es, die Kommunikation zwischen Immobilienbewirtschaftungen und Netzbetreibern über Ein- und Auszüge zu automatisieren. Nachrichten von Immobilienfirmen werden an die Swisseldex AUM-Pilotplattform gesendet, welche sie entsprechend der Adresse an den involvierten Netzbetreiber, bisher die Swisseldex Aktionäre, weiterleitet. Dieser Mechanismus wird automatisch von der Software der Immobiliendienstleister aktiviert, wodurch Manipulationen und Fehler vermieden werden können. Netzbetreiber und Immobilienfirmen profitieren, dass Informationen von besserer Qualität und mit genügend Vorlauf ausgetauscht werden, um die Umzugsprozesse abzuwickeln. Seit Anfang Jahr werden erstmals Nachrichten von der Livit AG über ihre Verwaltungssoftware REM via die AUM-Plattform den Netzbetreibern gesendet. Mit dem Piloten soll das Konzept validiert werden.

 

1. Sept. 2020: Swisseldex Datahub seit fünf Monaten erfolgreich in Betrieb
Der Swisseldex Datahub ist seit fünf Monaten erfolgreich und ohne Einschränkungen in Betrieb. Bereits sind über 200 Akteure registriert. Wöchentlich werden etwa 2’500 SDAT-Nachrichten über den Datahub geroutet. In den nächsten Monaten wird die Datenkommunikation zu den Datahub-Partnern und ihren Kommunikationspartnern weiter ausgebaut.

 

27. Aug. 2020: EBL (Genossenschaft Elektra Baselland) wird Aktionär der Swisseldex AG
Mit EBL (Genossenschaft Elektra Baselland) ist ein weiterer Verteilnetzbetreiber Aktionär der Swisseldex AG geworden. EBL wird den Swisseldex Datahub zur Kommunikation gemäss SDAT-CH zu nutzen. Die Umstellungsarbeiten laufen bereits.

 

21. Aug. 2020: Swisseldex lehnt die Revision StromVV ab
Bereits der bestehende Art. 8a der StromVV bezweckt die Verfügbarkeit der Messdaten sicherzustellen. Swisseldex unterstützt dieses Anliegen im Grundsatz. Mit der vorgeschlagenen zusätzlichen Detailregelung werden aber parallele (Übergangs-) Lösungen zu einem Datahub im Detail vorgegeben. Swisseldex empfiehlt, die vorgeschlagene Revision von Art. 8a der StromVV zum jetzigen Zeitpunkt nicht umzusetzen.

 

10. Aug. 2020: Neuer Datahub für die Markt­libera­lisie­rung reduziert Komplexität im Stromsystem, siehe bulletin.ch
Die Liberalisierung des Strommarkts ermöglicht es Verbrauchern, den Stromlieferanten frei zu wählen. Bei einem Wechsel sind jeweils mehrere Akteure involviert. Der Swisseldex-Datahub verspricht, Wechselprozesse im Schweizer Energiemarkt effizienter zu gestalten. Nach einer erfolgreichen Testphase wurde er Anfang April 2020 in Betrieb genommen.

 

1. Juni 2020: Automatische Umzugsmeldung erleichtert allen das Leben
Wer zügelt, ist rechtlich verpflichtet, seinen Stromanbieter zu informieren. Viele vergessen das aber, was finanzielle Folgen hat. Eine digitale Neuerung soll das ändern. Lesen Sie weiter. Quelle: SI GRUEN by Schweizer Illustrierte.

 

1. April 2020: Swisseldex Datahub «Goes Live»
Nach umfangreicher Entwicklung und ausführlichem Testing geht der Swisseldex Datahub planmässig mit der Funktionalität «Mini» in Betrieb. In den nächsten Wochen wird die Datenkommunikation zu den Aktionären und weiteren Kommunikationspartnern schrittweise aufgebaut. Die Migration des Messpunkteregisters ist anschliessend ab Juli geplant. Die Funktion des Datahubs wird überwacht und kann über die Statuspage eingesehen werden. Nutzer können sich hier einloggen. Sind Sie interessiert? Melden Sie sich bei uns!

 

1. März 2020: Automatische Umzugsmeldung
Umzüge in der Schweiz (12% pro Jahr) generieren hohen Abklärungsaufwand zwischen Elektrizitätsfirmen und Immobilienverwaltungen. Dieser Prozess soll zusammen mit einer breiten Gruppierung von Immobilienverwaltungen verbessert werden. Die Swisseldex AG baut dazu in Zusammenarbeit mit der PRIVERA AG, der Livit AG und der Garaio AG einen Piloten für Automatische Umzugsmeldungen (AUM). Mit diesem Piloten werden bei Immobilienfirmen vorhandene Informationen zu geplanten Auszügen und Einzügen den beteiligten Netzbetreibern frühzeitig zur Verfügung gestellt. Die Resultate aus dem Piloten werden bis Ende 2020 erwartet.

 

1. Feb. 2020: 2 Mio. Messpunkte erreicht, 1 Mio. bei den Aktionären
Dank dem stetigen Wachstum haben die Aktionäre der Swisseldex AG die wichtige Grenze von einer Million Messpunkten überschritten. Entsprechende Nutzungsverträge wurden unterzeichnet. Für die zweite Million Messpunkte wurde mittels Letter of Intent (LOI) die Absicht ausgedrückt, mit Swisseldex zusammenzuarbeiten und den Datahub zu nutzen. Swisseldex ist damit gut auf Kurs zum Ziel, branchenweit eine breitabgestützte, zentrale und effiziente Lösung für die Abwicklung der Wechselprozesse anzubieten.

 

1. Okt. 2019: Bundesrat bekräftigt die vollständige Öffnung des Strommarktes und will Massnahmen zur Schaffung eines Datahubs vertiefen. Swisseldex baut bereits einen solchen Datahub.
Der Bundesrat hat die Auswertung der Vernehmlassung zum Stromversorgungsgesetz zur Kenntnis genommen. Er hält am Grundsatzentscheid fest, den Strommarkt vollständig zu öffnen. In einem Aussprachepapier sollen unter anderem Massnahmen für die Schaffung eines Datahubs vertieft werden. Die Swisseldex AG baut einen Datahub von der Branche für die Branche und will dies in Zusammenarbeit mit den relevanten staatlichen Stellen sowie weiteren wichtigen Akteuren innerhalb und ausserhalb der Branche tun. Die Swisseldex begrüsst, dass das Thema Datahub im Gesetzgebungsprozess berücksichtigt wird, auch wenn die Lösung von Swisseldex in diesem Kontext noch keine Erwähnung fand. Swisseldex betrachtet den Datahub schon vor der vollständigen Strommarktöffnung als einen sinnvollen, nötigen, ersten Umsetzungsschritt. Ein solcher Datahub wird aktuell aufgebaut und erste «end-to-end» Tests wurden bereits erfolgreich durchgeführt. Swisseldex empfiehlt, die Details der Wechselprozesse subsidiär durch die Branche festzulegen. Datensicherheit und Datenschutz können mit einer Datahublösung effizient gewährleistet werden. Swisseldex garantiert die Neutralität und die Diskriminierungsfreiheit mit ihrer non-profit Lösung für die effiziente Abwicklung der Wechselprozesse.

 

1. April 2019: Erster LOI zur Nutzung des Datahubs mit Dienstleister für VNBs unterzeichnet
Die SWiBi AG und Swisseldex drücken mit der Unterzeichnung eines Letter of Intent (LOI) ihre Absicht aus, zur Nutzung des Swisseldex Datahubs zusammenzuarbeiten.

 

30. Jan. 2019: Stellungnahme zur Revision StromVG
Die Swisseldex AG äussert sich zur vorgeschlagenen Revision des StromVG mit Fokus auf die «Rolle eines nationalen Datahubs für einen effizienten Datenaustausch im offenen Strommarkt». Swisseldex begrüsst, dass das Thema Datahub im Gesetzgebungsprozess berücksichtigt wird, ohne bereits jetzt detaillierte Vorgaben zu machen. Damit wird die Eigeninitiative der Branche vom Gesetzgeber gewürdigt. Analog den Prozessen der Telekombranche sorgt eine Verpflichtung der Akteure für eine effiziente Umsetzung der Wechsel. Für eine funktionierende Marktöffnung müssen die Wechselprozesse massentauglich, d.h. standardisiert und automatisiert sein. Swisseldex empfiehlt, die Details der Wechselprozesse gemäss dem Subsidiaritätsprinzip durch die Branche festzulegen. Datensicherheit und Datenschutz können mit einer Datahublösung effizient und wirkungsvoll gewährleistet werden. Neutralität, Transparenz und Diskriminierungsfreiheit sind zur Erreichung der identifizierten Ziele für einen Datahub zentral.

 

10. Jan. 2019: 1.5 Mio. Messpunkte erreicht
Die Swisseldex AG ist bestrebt, der Branche eine breitabgestützte, zentrale und effiziente Lösung für die Abwicklung der Wechselprozesse anzubieten. Aus Synergiegründen sollen dazu möglichst viele Verteilnetzbetreiber mit möglichst vielen Messpunkten den Swisseldex Datahub nutzen. Mit AEM – Azienda Elettrica Massagno SA ist ein weiterer Verteilnetzbetreiber Aktionär der Swisseldex AG geworden. AEM verpflichtet sich damit, den Swisseldex Datahub zu nutzen. Als erster Nicht-Aktionär hat die Viteos SA in einem Letter of Intent (LOI) ihre Absicht ausgedrückt, mit Swisseldex zusammenzuarbeiten und den Datahub zu nutzen. Durch die Systeme der Nutzer sind bereits rund 1.5 Mio. Messpunkte über den Datahub der Swisseldex AG vertreten. Dies entspricht ca. 1/3 des schweizerischen Marktvolumens.

 

11. Okt. 2018: BFE veröffentlicht die «Studie Datahub Schweiz»
Die Swisseldex AG begrüsst diese Analyse zum Datahub Schweiz. Die Swisseldex AG entwickelt eine diskriminierungsfreie, non-profit Datahub-Lösung für die Branche als effiziente digitale Lösung für die heutige und künftige Marktöffnung. Dieser Swisseldex DataHub–Light kann bei Bedarf zum DataHub-Full erweitert werden. Die Swisseldex AG und die Branche sind mit den Prozessen nach SDAT gut für die Zukunft vorbereitet.

 

21. März 2018: Swisseldex AG wird gegründet
Der Wechsel von einem zum anderen Energielieferanten muss für die Kundinnen und Kunden effizient und zentral abgewickelt werden können. Zu diesem Zweck haben fünf grosse Schweizer Verteilnetzbetreiber am 21. März 2018 die Swisseldex AG (SWISS ELectricity Data EXchange) gegründet. Die Swisseldex AG ermöglicht über ihren Datahub einen zuverlässigen und leistungsfähigen Datenaustausch zwischen den Verteilnetzbetreibern und weiteren Akteuren des Strommarktes.

Mehr Informationen gewünscht?

Mehr Informationen gewünscht?

Maurus Bachmann

Swisseldex AG
c/o Ambralaw Services AG
Bundesgasse 26
3011 Bern

maurus.bachmann@swisseldex.ch
Telefon: +41 79 219 9153